Jetzt erst recht! Warum Managed Services die Zukunft sind

Die Digitalisierung hat einen gewaltigen Sprung nach Vorne gemacht: Remote Working ist nicht nur flächendeckend notwendig sondern vor allem auch möglich. Dies hat allerdings vielfältige neue Bedrohungen im IT Markt auf den Plan gerufen- neben zahlreichen Pishing Attacks, E-mal Angriffen und Social Engineering gibt es eine Vielfalt an intelligenten Hacking Attacken. Es gilt also den Endkunden und sein Netzwerk zu schützen. Da die Attacken immer komplexer werden , wird ein immer komplexerer Schutz , z.B. basierend auf AI Komponenten notwendig. Das erfordert ein hohes Maß an IT-Know How, welche kleine und mittelständische Unternehmen oftmals nicht haben. So werden Systemhäuser die die dazu erforderlichen Security Services anbieten , eben die Managed Security Service Provider immer attraktiver. Das Kunden-Potential ist demnach da, doch viele IT-Systemhäuser und Systemintegratoren haben bisher keinen Zugang zum Thema Managed Services gefunden. Aus der Sicht von Systemhäusern spielen hier viele Dinge eine Rolle z.B.: - Habe ich als Systemhaus die die erforderliche Größe um mich für verwaltete IT zu bewerben? - Wie beweise ich den Wert der geleisteten Services? - Cloud und Mobile Devices sind schwierig zu verwalten. - „Echte“ MSP-Tools zu teuer für kleinere MSPs Diese Security Services gilt es als Systemhaus zum einen richtig zu etablieren und zum anderen so zu managen, dass keine unliebsamen Überraschungen passieren- Ready, set, managed? Nicht ganz, deswegen zeigen wir Ihnen Lösungsansätze rund um das MSP Geschäft.

WEKA FACHMEDIEN GmbH